Allgemein

    Homegym oder Fitnessstudio? Vor- und Nachteile

    Homegym oder Fitnessstudio

    Gerade für uns Calisthenics-Athleten, die kreativ und frei, teilweise ohne jegliches Equipment trainieren können, stellt sich die Frage: Homegym oder Fitnessstudio oder Outdoor-Park?

    Wo WILL, bzw. wo KANN ich trainieren? Will ich mir den Monatsbeitrag fürs Studio leisten? Habe ich Platz zuhause und kann dort trainieren? Oder habe ich in meiner Nähe einen Calisthenics Park, in dem ich wunderbar trainieren kann?

    Wir haben die Qual der Wahl. Für den ein oder anderen wird diese Entscheidung schon gefällt, da zum Beispiel in der Wohnung kein Platz für ein HomeGym oder aber in der Nähe kein Outdoor-Park vorhanden ist.

    Solltest du mehrere Möglichkeiten haben, möchte ich dir mit dieser Auflistung der Vor- und Nachteile der verschiedenen Trainingsorte bei der Wahl unter die Arme greifen.

    Viel Spaß!

    Vor- und Nachteile Home Gym

    VorteileNachteile
    – Training immer und überall möglich
    – Geringe bis keine laufenden Kosten
    – Kein Zeitverlust durch Anfahrt
    – Volle Gestaltungsfreiheit bei der Einrichtung
    – hohe Motivation
    – auch viele kleine Workouts sind möglich, da keine Anfahrt
    – je nach Ausstattung hohe
    einmalige Anschaffungskosten
    – je nach Ausstattung viel
    Platz benötigt
    – die Grenze zwischen Ort der
    Entspannung und Ort des Trainings könnte verschwimmen
    Homegym oder Fitnessstudio

    Vor – und Nachteile Fitnessstudio

    VorteileNachteile
    – Training unter Gleichgesinnten
    – bei Fragen und zur Hilfe sind Trainer vor Ort
    – meistens viel Platz vorhanden
    – du hast einen festen Ort fürs Training
    – auch anderes Training als Calisthenics möglich
    – Cardiogeräte vorhanden
    – Zusätzlich bieten viele Studios Solarium,
    Sauna und andere Möglichkeiten zur aktiven
    Regeneration an
    – Teilnahme an Gruppentraining
    – laufende Mitgliedskosten und
    1-2x pro Jahr Service- oder Bearbeitungspauschale
    – Training nur während Öffnungszeiten möglich
    – zu Stoßzeiten könnte es sehr voll werden
    – Anfahrt nimmt Zeit in Anspruch
    – du könntest dich „verquatschen“ und Zeit vergeuden
    – nicht in jedem Studio
    sind geeignete Vorrichtungen fürs Calisthenics-Training vorhanden
    Homegym oder Fitnessstudio
    Rodrigo Sarsfield von Unsplash.com

    Vor- und Nachteile Outdoor-Park

    VorteileNachteile
    – keinerlei Kosten
    – ideal für Calisthenics-Training
    – du triffst andere, von denen du
    dir was abschauen kannst
    – Training an der frischen Luft
    – viel Fläche für „freie Übungen“
    – Training immer möglich (sofern der
    Park öffentlich zugänglich ist)
    – immer mehr solcher Parks entstehen!
    – (noch) nicht überall gibt
    es solche Parks
    – bei schlechtem Wetter hohe
    Überwindung nötig / leichtes
    Finden von Ausreden
    – je nach Ausstattung deines Parksist das ein oder
    andere Hilfsmittel nötig
    Homegym oder Fitnessstudio

    Wie entscheide ich mich? Homegym oder Fitnessstudio oder Outdoor-Park?

    Tja, wie so oft, kann man das pauschal nur schwer sagen. Das kommt ganz auf deine Vorlieben und besonders die Gegebenheiten vor Ort an.

    Perfekt wäre es natürlich, wenn bei dir in der Nähe ein Outdoor-Park vorhanden ist. Mit diesem hast du schon mal sehr viele Möglichkeiten und könntest auf die Kosten eines Homegym oder Fitnessstudio verzichten. Vorausgesetzt ist, dass du kein Problem damit hast, bei schlechterem Wetter draußen zu trainieren


    Die folgenden Fragen solltest du dir stellen, bevor du dich entscheidest:

    1. Will ich draußen trainieren (auch bei schlechtem Wetter/Kälte)?
    2. Was gibt es in meiner Nähe?
    3. Habe ich Platz zuhause, um dort zu trainieren?
    4. Was ist mir am wichtigsten? Komfort, Vielfalt oder Kostensenkung?
    5. Will ich nur Calisthenics trainieren? Oder auch mit Gewichten bzw. im Gruppentraining?

    Fazit

    Was ich dir, wie so oft, empfehle, ist deine eigenen Erfahrungen zu machen. Hast du einen Park mit Calisthenics-Geräten in deiner Nähe, dann probiere es aus und trainiere den nächsten Winter komplett draußen. Dann wirst du schon merken, ob es dir liegt oder nicht.

    Geh auch mal im Fitnessstudio vorbei und lass dir die Geräte zeigen, mach ein Probetraining oder melde dich für ein Jahr an. Auch dort kannst du deine Erfahrungen machen.

    Das non plus ultra aus meiner Sicht ist es, ein eigenes Homegym eingerichtet zu haben. Das war schon immer ein Traum und wird es auch bleiben, bis er hoffentlich irgendwann in Erfüllung geht. Ein kleineres Homegym mit Geräten wie Klimmzugstange, Dipbarren und einer Vorrichtung für Ringe würde für uns Calisthenics-Athleten ja schon ausreichen.. 🙂

    Solltest du vorhaben ein größeres Homegym zu gestalten, macht das natürlich nur Sinn, wenn du dir sicher bist, über einen sehr langen Zeitraum in der gleichen Wohnung/im gleichen Haus zu wohnen.

    Zur Zeit nutze ich tatsächlich alle 3 Möglichkeiten, da ich so die Vorteile aller nutzen und davon profitieren kann. In der Zukunft werde ich wahrscheinlich irgendwann meine Mitgliedschaft im Studio aufgeben und mich vermehrt an den anderen beiden Orten aufhalten 😉

    Viel Spaß und Erfolg beim Finden deines Trainingsortes!

    Dein Luka von LuCalisthenics


    Hol‘ dir deinen kostenlosen 6-wöchigen Trainingsplan!

    Dazu musst du nur auf das Bild klicken

    LuCalisthenics
    LuCalisthenics

    Hier geht’s zum vorigen Beitrag!

    You Might Also Like

    1 Comment

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: