Allgemein

    3 Jahre LuCalisthenics – Laufen lernen

    3 Jahre Lucalisthenics

    3 Jahre LuCalisthenics.

    Das heißt 3 Jahre lang Menschen helfen, sportliche Erfolge zu erzielen.

    3 Jahre lang Menschen die Sportart Calisthenics näherbringen, um Spaß daran zu haben.

    3 Jahre, in denen auch ich viel Spaß hatte, Beiträge für meine Leser zu schreiben.

    3 Jahre Ideen sammeln für attraktive Beiträge, tolle Fotos und Wege, mehr Leser zu gewinnen.

    Und das alles ist aus einer Idee entstanden und dem Verlangen danach, etwas neues zu lernen.

    Interessant zu sehen, wie sich ein Weg mit der Zeit immer wieder verändert und positive Dinge passieren, mit denen man anfangs überhaupt nicht gerechnet hat.

    Wie die beiden Jahre zuvor möchte ich dir zum Jahresabschluss einen kleinen Einblick hinter die Kulissen geben, was mit dem Blog über das Jahr passiert ist, Zahlen, Fakten & Kooperationen zeigen und einen kleinen Ausblick fürs nächste Jahr geben.

    Viel Spaß!

    3 Jahre LuCalisthenics – Zahlen und Fakten

    Insgesamt wurden seit dem letzten Jubiläumsbeitrag 24 Beiträge, 18 Workouts, 3 Challenges und 1 Gastbeitrag auf meinem Blog veröffentlicht.

    Nach 3 Jahren haben meinen Newsletter inzwischen 325 Menschen abonniert. Das sind fast doppelt so viele wie letztes Jahr. Wow!

    Wie letztes Jahr auch erhielt LuCalisthenics pro Tag im Durchschnitt ungefähr 200 Aufrufe. Der immer noch beliebteste Beitrag ist jener über Vorübungen des L-Sits (4900 im Jahr), gefolgt von den Top12 schwierigsten Calisthenics-Übungen (4400).

    Zusätzlich dazu durfte ich erfolgreiche Kooperationen mit anderen Bloggern in Form von weiteren Gastbeiträgen starten. Dafür schrieb ich für andere Blogs 2 Beiträge und erhielt, wie oben schon erwähnt, einen für meinen:

    Ziel der Gastbeiträge ist es, meine Leserschaft zu erweitern und Beziehungen zu anderen Bloggern aufzubauen. Man weiß ja nie, was daraus noch wird… 🙂


    Ende 2020 fing ich schon damit an, eine Fitnesstrainer B-Lizenz zu erwerben. Diese absolvierte ich im Mai 2021 mit Erfolg. Seit Ende November sind nun 2 weitere Trainerscheine in der Warteschlange. Ich lerne gerade für die Lizenz zum Entspannungstrainer, anschließend werde ich mich an die Fitnesstrainer A-Lizenz machen.

    Die Corona-Zeit will gut genutzt werden, daher finde ich den Zeitpunkt super, früher oder später wollte ich es eh machen.


    Seit nun ein paar Monaten bin ich in einer Kooperation mit dem Calisthenics-Ausrüster „Gornation“. Diese Kooperation läuft auf Empfehlungs-Basis. Also, immer wenn du etwas über meinen Blog bei Gornation bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Dass du auch etwas davon hast, erhältst du mit dem Code „LUCA10“ einen 10%-igen Rabatt auf deine Bestellung.

    Meiner Meinung nach Win-Win für alle: Gornation verkauft, ich erhalte Provision, und du sparst bei deinem Einkauf. Dieses Prinzip finde ich super, daher wende ich es auch aktiv auf meinem Blog an.

    In diesem Zuge habe ich nun auch meine Shop-Seite etwas verändert. Schau sie dir hier an und überzeuge dich 😉

    3 Jahre Lucalisthenics

    3 Jahre LuCalisthenics – Wie hat sich mein Training 2021 verändert?

    Im Großen und Ganzen bin ich mit meinem Training in 2021 zufrieden. Meine gesteckten Ziele habe ich dennoch nicht alle erreicht. Doch das ist nicht schlimm, denn diese waren ohnehin sehr sportlich gesteckt 😉

    Das war aber schon immer mein Prinzip: Lieber sehr hohe Ziele zu setzen und diese knapp zu verfehlen, als niedrige Ziele zu setzen und diese dann leicht zu erreichen, danach aber keinen Ansporn mehr haben.

    Anfang des Jahres ging es mir noch sehr um die Maximalkraft. Ich trainierte schwierige Übungen mit wenigen Wiederholungen, und zusätzlich noch schwere Grundübungen mit Gewichten. Im Laufe des Jahres richtete sich mein Fokus aber immer mehr auf die Kontrolle.

    Also: Langsame Übungsausführungen, die Muskeln richtig spüren, Gewichtsverlagerungen üben und mit den verschiedenen Hebeln spielen. Primäre Übung war da der Handstand. Dort bin ich mit meinen Fortschritten insgesamt sehr zufrieden und freue mich auf die kommenden Herausforderungen.

    Um nicht zu eintönig zu trainieren, waren die Ergänzung hierzu explosive Trainingstage. Hauptaugenmerk erhielt der Muscle-Up, wo ich zuerst auf 4, jetzt schon auf 8 Wiederholungen am Stück hinarbeite. Ebenso möchte ich das Schwungholen mit den Beinen reduzieren, um immer „cleaner“ zu werden.


    Letztes Jahr erwähnte ich noch, mich an den 90 Degree Hold und die Human Flag zu wagen.

    Wie du bestimmt schon mitbekommen hast, bin ich ein Fan davon, komplexe Übungen in leichtere Variationen herunterzubrechen und diese dann Stück für Stück zu erlernen. Bei beiden oben genannten Übungen bin ich noch recht am Anfang der Reise, habe aber schon ein paar Variationen erlernt. Darauf kann ich im nächsten Jahr aufbauen.

    Nach wie vor Problemkind Nummer 1 ist der Front Lever. Einbeinig klappt er, allerdings schaffe ich den Sprung in den Straddle Front Lever noch nicht so richtig. Falls du einen heißen Tipp für mich hast, würde ich mich sehr darüber freuen! 😉

    3 Jahre Lucalisthenics

    LuCalisthenics 2022 – was wird kommen?

    Wie oben schon angesprochen, werde ich Anfang/Mitte 2022 meine beiden Lizenzen zum Entspannungstrainer und Fitnesstrainer A erwerben. Inwiefern sich das auf meinen Blog auswirkt, bleibt abzuwarten. Vielleicht erweitert sich die Breite der Beiträge etwas mit den Themen zur Entspannung.

    Außerdem wird es auf jeden Fall einen weiteren Gastbeitrag geben, die Rahmenbedingungen hierzu sind auch schon abgesprochen.

    Die Häufigkeit der Veröffentlichungen ist seit einigen Wochen nun nur noch 2-wöchentlich anstatt anfangs wöchentlich. Grund hierfür ist Zeitmangel, da ich neben meinen Hauptberuf noch ein weiteres Projekt mit einem Freund starte, das viel Aufmerksamkeit benötigt. In ein paar Wochen werde ich darüber mehr erzählen, allerdings halte ich mich bis dahin noch etwas bedeckt damit. Du darfst gespannt sein!


    Für meinen YouTube-Kanal (der zugegeben noch sehr klein und beschaulich ist) würde ich gerne einige weitere Übungsvideos veröffentlichen. Das Format dieser Videos ist es, in einem sehr kurzen Video die vorzustellende Übung kurz zu erklären, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Die Idee kam mir, als ich nach einer Übung suchte, aber nur Videos fand, die mehrere Minuten dauerten. Da dachte ich mir, es würde den Menschen helfen, die Übung einfach kurz und knackig in 30 Sekunden zu zeigen.

    Schau dir doch den Kanal einmal an und unterstütze mich mit einem Abo, sollte er dir gefallen. Danke dafür schon mal!

    Mehr ist erst einmal nicht geplant. Das nächste Jahr werde ich etwas spontaner angehen. Was nicht heißen soll, dass es langweilig werden wird 😉

    Solltest du Wünsche haben bzgl. neuer Beiträge, Übungsvideos oder anderen Dingen, dann melde dich gerne bei mir! Ruf dazu einfach das Kontaktformular auf und ich werde dir so schnell wie möglich antworten.

    Bis dahin wünsche ich dir eine ruhige Weihnachtszeit und einen super Rutsch ins neue, sicherlich spannende Jahr 2022!

    Bleib gesund und motiviert! 3 Jahre LuCalisthenics – danke, dass du dabei warst 🙂

    Dein Luka von LuCalisthenics


    Hol‘ dir hier deinen kostenlosen 6-wöchigen Trainingsplan!

    LuCalisthenics
    LuCalisthenics

    Hier geht’s zum vorigen Beitrag!

    You Might Also Like

    No Comments

      Leave a Reply

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: